Studierende der FSU

Master „Angewandte Ethik und Konfliktmanagement“

Studierende der FSU
Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Inhalte

Der Master-Studiengang „Angewandte Ethik und Konfliktmanagement“ ist forschungsorientiert und vermittelt die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten in einem modernen, interdisziplinären Wissenschaftsfeld. Der Master-Studiengang „Angewandte Ethik und Konfliktmanagement“ bietet eine umfassende Auseinandersetzung mit Methoden, Fragestellungen und Positionen der Angewandten Ethik. Zugleich erwerben die Studierenden die Kompetenz, ethische Probleme in einzelnen Bereichen der Angewandten Ethik sorgfältig zu analysieren und eigenständig zu beurteilen. Ein Schwerpunkt der Ausbildung liegt dabei auf den Bereichen Medizin-, Wirtschafts- und Umweltethik.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Bewerbende mit einem ersten Hochschulabschluss entsprechend einem Bachelorabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) oder ein gleichwertiger Hochschulabschluss eines fachlich einschlägigen Studiums. Bewerbende mit Abschlüssen in verwandten Studiengängen werden dann zugelassen, wenn der Abschluss gleichwertig ist. Die Gleichwertigkeit wird in der Einzelfallprüfung durch das Zulassungsgremium festgestellt. Ein geisteswissenschaftliches vorgängiges Studium ist von Vorteil, aber auch Absolventen anderer Fachbereiche können sich bewerben.

Hinweis

Alle Infos zum Master „Angewandte Ethik und Konfliktmanagement“ finden Sie auch auf der Seite des zetralen Studienangebots hier