Medizinethik

"Den Hippokratischen Eid neu denken: Medizinethik für die Praxis" von Herrn Prof. Dr. mult. Knoepffler ist erschienen

Meldung vom: 22. Februar 2021, 14:58 Uhr

Cover Medizinethik Cover Medizinethik Foto: Verlag Karl Alber

"Den Hippokratischen Eid neu denken: Medizinethik für die Praxis"

von Herrn Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler

Der Hippokratische Eid prägt bis heute die ärztliche Praxis – und das zu Recht. Die Betonung ärztlicher Expertise und die Sorge um das Patientenwohl haben bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Allerdings fehlen Überlegungen zur Patientenselbstbestimmung und zur Gerechtigkeit im Gesundheitswesen. Heutige Konflikte am Lebensanfang, am Lebensende und im Bereich der Gesundheitsversorgung erfordern daher, den Eid neu zu denken. In diesem Buch, das sich an Studierende der Medizin, aber auch interessierte Laien und Fachkollegen wendet, werden die wichtigsten medizinethischen Konfliktfälle, u.a. Fragen zu Gentechnik, Enhancement, Organspende und Sterbehilfe, behandelt.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang