Jena von oben

Lehrstuhl für Angewandte Ethik/ Ethikzentrum

Jena von oben
Foto: Tina Rudolph

Herzlich Willkommen - Informationen über den Lehrstuhl

Mitarbeitende des Ethikzentrums Mitarbeitende des Ethikzentrums Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Der 2002 eingerichtete Bereich Ethik in den Wissenschaften mit seiner Kernprofessur, dem Lehrstuhl für Angewandte Ethik, trägt die Hauptverantwortung für das Ethikzentrum der Universität. In diesem Bereich ist die Ethikkommission der Kernuniversität angesiedelt. Zudem betreut der Lehrstuhl das Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der medizinischen Fakultät. 

Forschungsschwerpunkte sind die Analyse und Bearbeitung von Konfliktfällen in Medizin, Wirtschaft und Gentechnik. Zudem bilden Forschungsprojekte zur Menschenwürde und damit verbundenen Menschenrechten die Grundlage, um zu menschendienlichen Lösungen zu kommen. 

Der Master Angewandte Ethik und Konfliktmanagement bildet diese Forschungsschwerpunkte in der Lehre ab. 

Kontakt 

Vorsitz (Martin O'Malley, PhD) und Geschäftsführung (Marieke Kötzung, M.A.) der Ethikkommission
Die Ethikkommission der Friedrich-Schiller-Universität Jena prüft Forschungsvorhaben am Menschen von Forschenden, die dieser Universität angehören, auf ihre ethische Unbedenklichkeit hin. Dabei wird "ethisch" hier nicht in einem philosophischen Sinn verstanden, sondern bestimmt sich nach für Ethikkommissionen festgelegten Normen. Die wichtigsten beiden Normen hierbei sind: Der Versuch muss so gestaltet sein, dass ein Risiko für die Gesundheit der ProbandInnen möglichst gering ist, und die ProbandInnen müssen in den Versuch wohl informiert und freiwillig eingewilligt haben.
Campus
Das Global Applied Ethics Institute (GAEI) ist ein internationaler Think Tank und ein Forschungskonsortium, das sich auf ethische Fragen konzentriert, die für die Wirtschaft, die öffentliche Politik und die Wissenschaft relevant sind. Es wurde 2011 als GAE-Netzwerk gegründet und verbindet renommierte Experten aus führenden Forschungseinrichtungen in Europa, den USA und Asien. Neu gegründet als Institut im Jahr 2016, setzt es diese Mission fort und weitet sich weltweit aus. Unter der Schirmherrschaft des Ethikzentrums der Universität Jena fördert GAEI den ethischen Diskurs und das ethische Handeln durch Forschung, Vernetzung und Beratung.

Aktuelle Meldungen

Wintersemester 2022/23
Informationen zu den Studieneinführungstagen im WS 2022/23
"Den Hippokratischen Eid neu denken: Medizinethik für die Praxis" von Herrn Prof. Dr. mult. Knoepffler ist erschienen
Cover Medizinethik
Der Hippokratische Eid prägt bis heute die ärztliche Praxis – und das zu Recht. Die Betonung ärztlicher Expertise und die Sorge um das Patientenwohl haben bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Allerdings fehlen Überlegungen zur Patientenselbstbestimmung und zur Gerechtigkeit im Gesundheitswesen. Heutige Konflikte am Lebensanfang, am Lebensende und im Bereich der Gesundheitsversorgung erfordern daher, den Eid neu zu denken. In diesem Buch, das sich an Studierende der Medizin, aber auch interessierte Laien und Fachkollegen wendet, werden die wichtigsten medizinethischen Konfliktfälle, u.a. Fragen zu Gentechnik, Enhancement, Organspende und Sterbehilfe, behandelt.