Readspeaker Menü

Technik-/Umweltethik

 

Auf der Einsicht, dass „die Technik“ die Lebenswelt des Menschen entscheidend mitprägt, basiert die moderne Disziplin der Technikethik als eine prinzipielle Reflexion auf die moralischen Fragen, welche die Technik aufwirft. Technik verändert und beeinflusst auf vielfältige Weise das Leben von Individuen und formt gesellschaftliche Entwicklungen.

Die Auswirkungen der Technik auf die Umwelt sind von großer Bedeutung, weswegen Technik- und Umweltethik eng miteinander verbunden sind. Ein besonders einleuchtendes Beispiel stellt die Grüne Gentechnik dar, die einerseits umweltethisch ein großes Thema bildet, andererseits aber auch klassisch technikethisch zu bewerten ist.

Im Rahmen der Umweltethik findet auch die Tier- und Pflanzenethik ihren Platz, insofern Tiere und Pflanzen zur Umwelt des Menschen gehören. Man könnte dabei auch von einer Mitweltethik sprechen.

 

 

Forschungsprojekte

  • Ethische Bildung in den Studiengängen der Natur- und Ingenieurwissenschaften

 

 

Veranstaltungen

  • Thüringentag für Philosophie, am 8. November 2013 zur Thematik Synthetische Biologie (Link).

  • Tagung des BMBF-Projekts "Framing Nature" am 17.01.2013 (Plakat)

  • Workshop "Ethik und Synthetische Biologie. Leben, Natur und Würde als Wertkonzepte" mit Dr. Oliver Müller (Institut für Ethik und Geschichte der Medizin , UNI Freiburg, Leiter des BMBF-Projekts "Engineering Life: An interdisciplinary approach to the ethics of synthetic biology") am 07.05.2012.

  • Vortrag von Dr. Oliver Müller zur Synthetischen Biologie am 7. Mai 2012 im Rahmen der ta ethika-Vortragsreihe des Ethikzentrums (Plakat)

  • Ta ethika-Vortrag von Prof. Dr. Klaus Mainzer (TU München) zum Thema "Leben als Maschine?" am 20. Mai 2011 (Plakat)

  • Workshop der Jenaer BMBF-Nachwuchsforschergruppe unter dem Titel  „Gentechnik – Human und Außerhuman“ am 13. November 2010

  • Thüringentag für Philosophie 2010 unter dem Titel „Gentechnik – Pflanzen, Tiere und das Humanum“ am 12. November 2010

  • Dornburger Dialoge:Fachtagung "Schonende Gentechnik?" im Rahmen des BMBF Projektes "Würde in der
    Gentechnologie" am 03. April 2009

  • Klausurtagung "Würde vs. Gentechnologie" im Rahmen des BMBF Projektes "Würde in der Gentechnologie", 31. März bis zum 03. April 2009

  • Olaf Bellstedt, Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena: Workshop: Umweltschutz und Biodiversität. (13.02.2008)

  • Dr. Mathias Boysen, Arbeitsgruppe „Gentechnologiebericht“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin: Vortrag und Workshop: „Grüne Gentechnik: Ethik und Technikfolgenabschätzung (16.-17.07.2007)

  • Dr. Artur Müller, Konzernrepräsentanz RAG/Degussa, Berlin: „Gentechnik und die Verantwortung der Unternehmen (09.07.2007)

  • Dr. Arianna Ferrari, Graduiertenkolleg „Bioethik“ am IZEW Tübingen: „Verletzt die gentechnische Veränderung die Würde des Tieres“ (13.07.2005)

 

Kooperationspartner

  • Kommission „Wissenschaft und Werte“ der Sächsische Akad. d. Wissenschaften

  • Arbeitsgruppe „Gentechnologiebericht“ an der Berlin- Brandenburgischen Akad. d. Wissenschaften

  • EKAH = Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich“ * Department Biologie II: Humanbiologie/ Mol. Humangenetik der LMU, München

  • Hanns-Seidel-Stiftung, München; Referat "Neue Technologien und Innovationen“

  • Carl von Linde-Akademie der TU München

 

Ausgewählte Publikationen

  • Achatz, Johannes: Synthetische Biologie und 'natürliche' Moral. Ein Beschreibungs- und Bewertungszugang zu den Erzeugnissen Synthetischer Biologie, Verlag Karl Alber, 2013

  • Kunzmann, P./Knoepffler, N.: Primaten - Ihr moralischer Status, Beiträge zur Ethik und Biotechnologie, Band 8 (2011), Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH und Ariane Willemsen (Hg.), Bern

  • Kunzmann, P./ Odparlik, S./ Knoepffler, N.: Gentechnik – Pflanzen, Tiere und das Humane , Kritisches Jahrbuch der Philosophie der Thüringischen Gesellschaft für Philosophie, Würzburg: Königshausen & Neumann 2011.

  • Sabine Odparlik: Die Würde der Pflanze. Ein sinnvolles ethisches Prinzip im Kontext der Grünen Gentechnik? Verlag Karl Alber, 2010

  • Nikolaus Knoepffler, Julian Savulescu: Der neue Mensch? - Enhancement und Genetik, Carl Alber Verlag, 2009

  • Kunzmann, P.: Der stumme Appell um Schonung. Hans Jonas und der systematische Ort einer „Würde der Kreatur“. In P. Kunzmann, S. Odparlik (Hrsg.): Eine Würde für alle Lebewesen? München 2007 (S. 9-34).

  • Kunzmann P., Odparlik S. (Hrsg.): Eine Würde für alle Lebewesen?, Herbert Utz Verlag, 2007.

  • Kunzmann P.: Die Würde des Tieres - zwischen Leerformel und Prinzip, Verlag Karl Alber, 2007.

  • Kunzmann, P.: Technikethik. In N. Knoepffler u. a. (Hrsg): Einführung in die Angewandte Ethik. Freiburg 2006 (S. 249–266).

  • Kunzmann, P.: Technikethik. In: Studienbrief „Ethik und Verantwortung“ für die Carl von Linde-Akademie der TU München (CD-ROM).

  • Kunzmann, P.: (mit N. Knoepffler): Bioethik. In: Studienbrief „Ethik und Verantwortung“ für die Carl von Linde-Akademie der TU München. (CD-ROM).

 

Kooperationen

  • Prof. Dr. Frank Hellwig

  • Prof. Dr. Wolfgang Weigand

 

Ansprechpartner:

Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler

Prof. Dr. jur. Wolfram Eberbach
Dr. Johannes Achatz